Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Botanischer Garten und Regenwaldhaus-Mörse

Das Forum für Pflanzensüchtige !!!

Exotische Pflanzen und Kakteen unter Palmen !

Counter

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 2.772 mal aufgerufen
 ...........Einige meiner Pflanzen!
Regenwaldhaus Mörse Offline




Beiträge: 380

03.08.2009 23:06
MOSO-BAMBUS - Phyllostachys heterocycla pubescens antworten

MOSO-BAMBUS Phyllostachys pubescens


Von botanischer Seite gesehen ist es ein Gras ...
Eine Grasart, die Sie problemlos in Ihrem Garten, z.B. am Teich,
halten können - aber auch im Kübel macht diese Pflanze eine 'gute Figur'
Es geht hier um ein ganz besonderes, starkwüchsigs, großes Gras:
Giant Bamboo, Riesenbambus, auch bekannt als 'Moso'
In seiner Heimat, in China, wird diese Sorte weit über 20 Meter hoch,
die Halme haben einen Durchmesser von sage und schreibe 25 cm
- der tägliche Zuwachs kann bis zu 70 cm betragen.
Diese Werte werden jedoch nur in seiner Heimat erreicht.
Bei uns ist der Riesenbambus bis cirka -20° C frosthart,
kann 6 bis 10 Meter hoch werden bei einer Halmstärke von bis zu 10 cm,
der tägliche Zuwachs ist zwar enorm, kommt aber an den 'China-Wert' nicht heran.
In seiner Heimat werden die Halme zum Hausbau, Gerüstbau, für Möbel,
Zäune und vielem mehr genutzt. Die Pflanze, dessen junge Sprossen essbar sind,
lässt sich gut aus Samen ziehen und kann nach etwa einem Jahr ausgepflanzt werden (Kübel oder Freiland).

Familie: Poaceae
Herkunft: China
Wuchs: rhizombildendes Gras
Höhe: 6,0 bis 10,0 Meter
Standort: Vollsonne bis Halbschatten
Überwinterung: hell bei 0° bis 12° C (Kübelpflanze)
Temperaturminimum: -23° C
Verwendung: Kübelpflanze, Balkon, Terrasse, Freiland + Garten, Gewächshaus
Aussaat: ganzjährig



Durch einen Bericht bei Gallileo bin ich auf diese Pflanze gestoßen.

In einer Kunststoff-Schale wurde der Samen am 10.2.2009 in ein Erde-Sand-Gemisch 50/50 ausgesätt.
Eine zweite Schale als Deckel drauf, so das immer etwas Luft durch strömen kann.
Die Erde wurde immer leicht feucht gehalten.
Nach ca.4 Wochen am 6.3.2009 sprießen die ersten Halme aus dem Erde/Sand Gemisch.


8.3.2009


Am 24.5.2009 waren die Halme dann auf ca 20 cm heran gewachsen.
Ende Juni habe ich den Bambus geteilt und in 2 Terrakotta-Töpfe gepflanzt.




Anfang August 2009 ist der Moso-Bambus 70cm hoch


25.9.2011


11.11.2012



weitere Bilder folgen

neuer ( Gast )
Beiträge:

22.03.2012 12:01
#2 RE: MOSO-BAMBUS - Phyllostachys heterocycla pubescens antworten

weitere Bilder folgen... steht dort. Der Bambus ist wohl anschliessen kaputt gegangenjavascript:returnTag('')

 Sprung  

Gästebuch

Photobucket
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen